So, seit gestern bin ich also frisch gebackener Bachelor of Arts (B.A.). Juhu, ein akademischer Grad. Für meine Thesis habe ich eine 1,8 bekommen und für das Kolloquium eine 1,7, damit bin ich ziemlich zufrieden. Insgesamt ist das eine 2,01, wenn ich richtig gerechnet und alle Modulnoten korrekt eingetragen habe. Auch damit bin ich zufrieden. Aber anders, als ich immer gedacht habe, bin ich jetzt gar nicht so froh darüber, dass mein Studium vorbei ist. Komisch. Auch dass mein mies bezahlter HiWi-Job vorbei ist, stimmt mich wider Erwarten gar nicht froh. Gerade wurde es wirklich lustig da (neue Rechner, Podcast-Equipment). Blöd.

Und jetzt? In einer Agentur will ich definitiv nicht arbeiten, soviel weiß ich nach zwei Wochen Schnupperjob in einer Agentur für digitale Kommunikation. Nächster Halt Arbeitsamt? Nein, natürlich nicht. Eher Steuerberater (Freiberufler vs. Gewerbe), Finanzamt, Krankenversicherung und natürlich Kunden und Projekte. Ein fast schon unschön großer Berg spannender Herausforderungen liegt jetzt vor mir.

Und Alkanimus? Ja, das ist so ne Sache… Ein Henne-Ei-Problem, leider. Sprich: Ich muss meine Miete bezahlen und bis das Ding meine Miete tragen kann, müsste ich ne Menge Arbeit da reinstecken. Also bleibt das spannende Projekt im Hinterkopf und vorerst verdinge ich mich als freier Webmensch.

Freier Webmensch nenne ich mich also. Trifft es irgendwie noch am besten finde ich. Webdesigner, Webentwickler/Webdeveloper, Webberater/Web-Consultant finde ich scheiße, bin ja schließlich alles davon und noch etwas mehr (bzw. Designer i.e.S. bin ich ja eben nicht). Der ganzheitliche Ansatz halt, auch wenn ich das kaum schreiben mag, weil es von Buzzword-Granaten-Agenturen schon reichlich verbrannt ist.

Was noch in absehbarer Zeit kommt ist eine kräftige Überarbeitung meiner Webpräsenz: Mein Blog bekommt ein eigenes Outfit und wird um die ein oder andere statische Seite ergänzt und Visitenkarten wird es geben (gruselige Vorstellung, aber geht praktisch nicht ohne). Also seid gespannt.

1 Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag

  • Outclub blog 
    Montag: Letzt Vorlesung for ever!
    Hallo liebe Gemeinde, nach dem Stress mit den ganzen Projekten und Hausarbeiten und dann auch noch das Dauergeblogge zum Tag der offenen Tür kann ich heute voller Stolz und auch ein bisschen wehmütig verkünden: Montag ist meine letzte Vorlesung!!!! ...

1 Kommentar

Linear

  • Besserwisser  
    Tja, wieviele Alternativen wirst du wohl haben? Auf zum Master ;-)
    #1

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.